Quaternio Verlag Luzern

Berthold Furtmeyr in München – Illuminierte Prachthandschriften

Die Münchener Furtmeyr-Bibel (Band 1) und das Salzburger Missale (Band 2)

 

Edle Kunstbuch-Edition in zwei Bänden im geprägten Leinenschuber



»Was unbedingt sein muss«
– unter dieser Rubrik empfiehlt Hubert Spiegel, Ressortleiter ›Literatur und literarisches Leben‹ der F.A.Z., die Luzerner Kunstbuch-Edition zu Berthold Furtmeyr.

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.11.2010

Berthold Furtmeyr zählt zu den herausragenden deutschen Buchmalern der Spätzeit. Von 1470 bis 1501 unterhielt er in Regensburg eine florierende Buchmalerwerkstatt. Die Bayerische Staatsbibliothek besitzt mit der Münchener Furtmeyr-Bibel (Cgm 8010 a) und dem mehrbändigen Salzburger Missale (Clm 15709–12) seine beiden berühmtesten Prachthandschriften. Der Quaternio Verlag Luzern präsentiert die beiden Hauptwerke Furtmeyrs in zwei Kunstbänden, die zusammen eine Bildergalerie von ca. 700 Bildern zum Alten und Neuen Testament umfassen.

Bd. 1: Die Münchener Furtmeyr-Bibel umfasst in Text und Bild das Alte Testament von der Genesis bis zum Buch Ruth. Geschrieben in heute noch gut lesbarer deutscher Sprache, ist dieses Meisterwerk der Regensburger Buchmalerei überaus reich ausgestattet mit drei ganzseitigen Miniaturen und 355 kleineren Bildern zur Bibel sowie zahlreichen farbigen Zierinitialen.

Bd. 2: Das Salzburger Missale enthält die Messtexte für das Kirchenjahr und die Kirchenfeste. Mehr als zehn Jahre hat die Ausgestaltung dieses fünfbändigen prachtvollen Missales in Anspruch genommen, dessen Bildprogramm in beeindruckenden Miniaturen das Leben Jesu dokumentiert, von der Geburt bis zur Auferstehung. Zu den Leistungen Furtmeyrs gehört seine malerisch nuancierte Verwendung der leuchtenden Farben, die im Zusammenspiel mit den strahlenden Goldflächen einen bislang unbekannten Reichtum an koloristischen Effekten erzeugt.

 

»Man kann über die Schweizer vielleicht manches sagen, aber eines muss man ihnen lassen: Bücher machen können sie. Die Bayerische Staatsbibliothek hat ihre Originale zur Verfügung gestellt, und entstanden sind im Quaternio Verlag Luzern zwei wunderschöne Bücher im Leinen-Einband, just und nicht zufällig zur Furtmeyr-Ausstellung in Regensburg.«

Saale-Zeitung, 8.12.2010

Die Kunstbuch-Edition auf einen Blick: Zwei opulent ausgestattete Bände mit kommentierten Wiedergaben aller Bilder aus der Münchener Furtmeyr-Bibel und dem Salzburger Missale in chronologischer Reihenfolge, herausgegeben von der Bayerischen Staatsbibliothek, München. Jeder Band wird durch einen bebilderten ausführlichen Essay von Béatrice Hernad und Karl-Georg-Pfändtner eingeleitet.

Format: je 23 x 32,5 cm, Umfang: 176 Seiten und 208 Seiten, durchgehend farbig bebildert mit insgesamt ca. 700 Abbildungen. Beide Leinenbände sind mit einer eingelassenen Titelvignette geschmückt und werden in einem goldgeprägten Leinenschuber geliefert.

Bestellen Sie hier

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail